Aktuelles | Gottesdienste | Bilderalben | Pfarrteam | Gremien | Gruppen | Kirche | Geschichte
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Geschichte

Mannhof

Erst durch Erlaß des Bayerischen Königs kamen wieder Katholiken nach Mannhof; diese waren angewiesen auf die Seelsorge durch die älteste katholische Gemeinde Fürths, Unsere Liebe Frau (ULF); als die Zahl der Katholiken in Mannhof soweit angestiegen war, dass man es wagen konnte vor Ort Gottesdienst zu feiern wurde durch die Priester von ULF, Fürth, in einem Saal einer Gaststätte in Vach immer wieder die Eucharistie gefeiert, bis man sich in den 20 er Jahren des 20. Jahrhunderts entschloss einen Kirchenbauverein zu gründen und mit der Erzdiözese in Verhandlungen zu treten. 1932 konnte dann die Herz Jesu Kirche in Mannhof eingeweiht werden - sie wurde viele Jahre später zur Mutter der Kirchengemeinden in Großgründlach, Sack und Stadeln.
Die Kirche steht heute "am Rand" des Ortes, was sich darin begründet, dass es damals Pläne gab Mannhof Richtung Ostern zu erweitern; leider ist aus diesen Plänen nicht viel geworden, was unsere Kirche nun zu einer Kirche "in freier Natur" macht, allerdings auch zu einem Schmuckstück, welches wunderbar am Wald liegt und mit seinem Gelände und vor allem mit dem herrlichen Kindergarten ein großartiges Ganzes bildet.
In den Jahren 2008 und 2009 wurde die Kirche innen und außen saniert und überholt und strahlt nun in neuem Glanz.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.